Deutsch

Concordia

Partnerschaft für Sozialen Einfluss

Die Libra Group ist Gründungssponsor der Concordia, eine Organisation zur Verfolgung sozialer Ziele durch den Aufbau öffentlich-privater Partnerschaften zur Lösung dringender, globaler Probleme. Durch eine perfekte Mischung aus Veranstalter, Vorkämpfer und Ideengeber, schafft Concordia ein neues Modell für eine überparteiliche Nonprofit-Organisation, um globalen Einfluss zu erzielen.

Verbessert die Art und Weise, wie globale Bürger die weltweit größten Herausforderungen angehen."

Der erste Concordia-Jahresgipfel im Jahr 2011 konzentrierte sich auf die Stärkung der Beziehungen zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor zur effektiveren Bekämpfung des globalen Extremismus. Zu den wichtigsten Teilnehmern gehörten der ehemalige US-Präsident George W. Bush, der ehemalige kolumbianische Präsident Alvaro Uribe, sowie der ehemalige polnische Präsident Aleksander Kwasniewski.

Beim zweiten Jahresgipfel im Jahr 2012 ging es u.a. um eine Präsentation von Senator John McCain, der, basierend auf seinen umfassenden Erfahrungen, Ideen zur Natur von Partnerschaften und ihrem strategischen Wert in einer modernen Welt aufzeigte.
Ein Höhepunkt der Konferenz war eine umfangreiche Q&A - Session mit Präsident Bill Clinton mit seinen Ansichten zum Weltgeschehen.

Der Jahresgipfel 2013 konzentrierte sich auf "Investitionen in die Jugend" und das Thema, wie öffentlich-private Partnerschaften eine Rolle einnehmen können, um die nächste Generation von Weltbürgern zu stärken, während sich der Gipfel 2014 auf die "Skalierung bewährter Lösungen durch Kooperation" konzentrierte.

Der 5. Jahrestag des Jahresgipfels im Jahr 2015 versammelte fast 1.000 Teilnehmer, darunter 10 Staats- und Regierungschefs, 106 Top-Führungskräfte und 122 Medienvertreter mit einer Grundsatzrede von US-Vizepräsident Joe Biden.

Im Jahr 2016 brachte der Jahresgipfel über 2.000 Teilnehmer zusammen und führte das neue Concordia-Format 'Strategischer Dialog' ein, in dessen Rahmen hochgradige Diskussionen über die Zukunft Europas, die Rolle des privaten Sektors zur Erreichung der Ziele nachhaltiger Entwicklung und die Flüchtlingskrise geführt wurden.
Der Jahresgipfel 2017 findet am 18. und 19. September statt und folgt unseren ersten regionalen Veranstaltungen auf internationalem Boden in Bogotá, Kolumbien und Athen, Griechenland.

Teilen Sie diese Seite

Teilen Sie diese Seite auf LinkedIn Teilen Sie diese Seite auf E-Mail